Erinnerung an den 07.12.2005: Abschied – Trauer – Dankbarkeit – Liebe

Tod und Sterben sind in unserer Gesellschaft Tabu-Themen. Wir haben Angst vor der Endlichkeit des eigenen Seins und so überlassen wir den Umgang mit sterbenden Menschen häufig Krankenschwestern, Pflegern und Ärzten. Auch ich hatte oft Angst, mich damit auseinander zu setzen. Bis zu einem Dezemberabend im Jahr 2005.

Heute nun jährt sich ein Tag zum neunten Mal, der mich als Menschen, vor allem aber meine Einstellung zu den Themen “Tod” und “Sterben” geprägt hat. Ich möchte einige Gedanken dazu mit Euch teilen.

Im Herbst 2005 zeichnete sich ab, dass das Leben meiner 83-jährigen Oma dem Ende zuging. Seit Jahren schon litt sie an Krebs. Trotz mehrerer Operationen und vieler Therapien war die Krankheit unaufhaltsam Continue reading