Replies aus der Hölle oder: How to be a Vollpfosten

  1. Du bist bei Twitter und hast etwa 8 bis 28 Follower
  2. Du suchst nach einem guten Tweet. Möglichst von Leuten mit mehr als 500 Followern. Und nur Tweets mit vielen Favs. Also ab 100 Sterne aufwärts.
  3. Du favst und retweetest diesen Tweet auf keinen Fall, aber Du schreibst eine Reply. Eine Reply aus der Hölle. Möglichst als Frage formuliert.
  4. Nachdem Du das etliche Male gemacht hast, wirst Du mehrmals darauf aufmerksam gemacht, dass das nicht angebracht ist.
  5. Du schreibst noch eine Reply aus der Hölle. Am besten ist, wenn Du darauf bestehst, dass die Frage aus der vorherigen Reply aus der Hölle beantwortet wird.
  6. Du kündigst an, dem Tweetautor und/oder demjenigen, der Dich darauf aufmerksam gemacht hat, dass solche Replies aus der Hölle nerven, nun zur Strafe nicht mehr zu folgen.
  7. Du schreibst selbst einen Tweet, in dem Du die beiden unter Punkt 6 genannten schlecht machst.

ZACK –> Bämm! Du hast es geschafft! Du bist endlich mal wieder geblockt worden! Und ein Vollpfosten bist Du übrigens auch!

Du hast Twitter verstanden!
NICHT.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s